4. Helfensteiner ADAC Rallyesprint

am 18.07.2015

18.07.2015-1

44 gestartete Fahrzeuge/15 in unserer Klasse F8

Rundkurs mit 5 Km Länge – 100% Asphalt

Spaß und ein tolles Ergebnis

Samstagmorgen gemütliche Abfahrt um 7:00 Uhr nach Geislingen an der Steige in den Bagges-Park, dort befand sich das Rallyezentrum.

Nach Doku – und Technischer Abnahme ging’s gleich los zum Abfahren der WP, die ca. 7 Km entfernt war. Die WP war bereits aus 2012 bekannt, nur sind wir sie da anders herum gefahren.

Wir hatten alle Zeit der Welt, da es ja nur 1 WP gab, die 3-mal gefahren wurde.

Das erste Auto startete pünktlich um 12:31 Uhr und wir 19 Minuten später, bei sommerlichen 28°.

Aber diese Temperaturen sind wir ja mittlerweile gewöhnt J.

18.07.2015-2

Der 1. Durchlauf lief gut, könnte aber noch schneller gehen. Wir waren an 2 Stellen doch etwas zu zaghaft. Es gab eine Schikane mit Sprung auf der Strecke, die doch deutlich schneller ging als gedacht. Wir konnten hier die 2. beste Klassenzeit herausfahren.

Beim 2. Durchlauf wollten wir noch etwas nachlegen, bekamen aber kurz vor der Spitzkehre die gelbe Flagge geschwenkt, da die Nummer 18 vor uns die rot/weiße Absperrungen abgeräumt hatte. So ein Sch…., aber so ist es eben. Wir schafften es daher nicht uns groß zu verbessern und das Ganze kostete uns auch prompt den 2. Klassenplatz mit 0,5 Sekunden Rückstand!!!

Im 3. Durchlauf mussten wir eine Runde mehr fahren, daher war kein Zeitvergleich möglich, aber es lief gut und wir waren zufrieden, aber was macht die Konkurrenz?

18.07.2015-3

Der Aushang um 19:00 Uhr brachte Gewissheit. Wir waren 0,7 Sekunden schneller als das Team Baier/Schureck, die uns in WP 2 fast 2 Sekunden abgenommen hatten. Das heißt 2. Platz in der Klasse und 9. im Gesamten.

Wir sind mit diesem Ergebnis vollauf zufrieden und konnten so einen schönen, gemütlichen Samstag mit einem tollen Ergebnis abschließen.

18.07.2015-4

Gratulation an die Klassensieger Proß/Mäule.

Ich war bereits um 20:15 Uhr wieder zu Hause, was Seltenheitswert hat, aber es muss ja auch nicht immer ein 23 Stunden Tag sein.

In 2 Wochen geht es gleich weiter zur 10. ADAC Kumho Main-Kinzig-Rallye in Wächtersbach.

 

Danke an alle Freunde und Sponsoren

Vollmer Motorsport

 

Rallyeteam Vollmer/Schlicht

Jochen Vollmer